2 Comments

  1. Andreas Altwasser says:

    28. September 2015 at 14:55

    Ein Fazit aus diesen Konstellationen, diese Eklipse betreffend:

    Lieber Christian, ich kann es nur etwas anders als mit deinen Worten ausdrücken – und nur subjektiv aus meiner gestrigen Erfahrung…

    Die Erde, das Irdische, hat sich vor den Reflektor Mond geschoben, und hat zugelassen der Düsternis Erkenntnis in uns allen Zugang zu gewähren.

    Denn:

    Nur durch Zulassen von Traurigkeit und Dunkelheit, kann die Erkenntnis des Jenseitigen aus der Versenkung gehoben werden.

    „Die Sehnsucht nach unserem Urgrund“.

    Und genau das haben wir erfahren.

    Wunderbar!! Danke für deinen Beitrag!!!

    Mit lieben Grüßen
    Andreas

    • christian says:

      29. September 2015 at 9:00

      Danke, lieber Andreas, und ja – das Thema ist subjektiv. Wir sprechen vom Mond. Der ganze gestrige Tag war für mich so ausgelaugt wie nach einer schweren Nacht, obwohl ich geschlafen hatte. Von vielen anderen habe ich das auch gehört. Die eigentlichen Weichenstellungen geschehen im Innern zu solchen Zeiten, indem wir etwas bewältigen, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.