4 Comments

  1. Andreas Altwasser says:

    11. August 2020 at 12:01

    Danke lieber Christian, das hast du wie immer sehr treffend formuliert.

    Mit dem Zeitgeist, dem Umbruch und der Häutung usw., da magst du wirklich Recht haben, aber war es nicht zu allen Zeiten so? Gab es überhaupt mal eine Zeit in der Menschheitsgeschichte seit den Stadtstaaten des alten Babylon, in der die Menschen von den Regierenden nicht belogen und betrogen und ausgenommen wurden? Meines Wissens nicht. Es gibt Zeiten, da merkt man nicht wie man manipuliert und somit beherrscht wird. Es werden (Schein-)Gesellschaftsformen kreiert in denen man mehr oder weniger gut leben konnte, solange in Periodizität, bis die Lügen und Repressalien immer offenbarer wurden. Und jetzt ist es wieder so weit! Der Zeitgeist offenbart nur das Prinzip, das für jedwede Erscheinungsform in ihrer Ausübung gültig ist.

    Es gibt darin keine Gleichheit, die gab es noch nie. Nur wenn die Balance kippt, dann wirkt die Regulative, meistens durch Zerstörung des Alten, und dadurch wird viel Leid erzeugt. Das sollte man erkennen. Obwohl das Leben ganz real erscheint, ist es doch nur Illusion, weil alles zeitlich bedingt ist. Die Prinzipien wiederholen sich, neue Formen kommen, alte vergehen. Das ist, was ich unter Wiedergeburt verstehe. Man sollte sich davon befreien. Alles andere macht für mich keinen Sinn, sonst geht man im Strudel der Geschehen unweigerlich unter, taucht wieder auf, es geht einem gut (meint man), und man geht wieder unter.

    Einen ewigen Frieden in dieser Welt der Unvollkommenheiten wird es nicht geben, das haben alle großen weisen Menschen geäußert, denn der Demiurg, le grand architecte de l’univers ist selbst noch der Vergänglichkeit unterworfen, er selbst ist die Zeit, ist das Äon, Chronos-Saturn, der Gott des alten Testaments. Er kann nicht Ewigkeit und damit Frieden sein, denn er ist erschaffen und alles was erschaffen ist muss vergehen. So narrt er uns. Mit „Er“ meine ich natürlich keine bestimmte Person, sondern ein Prinzip, das uns alle umfasst und in uns wirkt (nur zur Klarstellung).

    Aber zurück zu unseren gegenwärtigen Problemen: Das dunkle Prinzip und deren getreuen Diener lachen sich dabei eins, denn die kalte unbarmherzige Intelligenz, die dahinter steckt, die müssen wir durchschauen und entlarven, wo immer es geht, um ihr nicht zu folgen:

    Doch…

    Den Teufel spürt das Völkchen nie,
    Und wenn er sie beim Kragen hätte.

    Goethe, Faust. „Der Tragödie erster Teil.“
    Und der zweite Teil folgt?
    Garantiert!

    Mit besten Grüßen,
    Andreas Altwasser

  2. Ulrich says:

    19. August 2020 at 7:10

    Wenn in diesem nichtstaatlichen Konstrukt Menschen ausgegrenzt werden, die der BRD-Regierung die Nichtstaatlichkeit nachweisen, ein Bundespräsident einem Briefschreiber antworten läßt, die BRD sei ein Staat, dann läuft seit Jahrzehnten ein Umerziehungsprogramm und die Wahl der Mittel ist enorm und entzieht sich allen moralischen Gepflogenheiten. Wenn die sogenannte BRD souverän wäre, dann hätte sie nicht zu fürchten, sich nach der Meinung der breiten Öffentlichkeit zu richten. Das tut sie jedoch nicht. Sie verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Menschenwürde der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was wir durchleben. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten oder Reportagen ziehen kann. Ein höchst intelligent gelenkter Prozeß, um eine bestimmte Atmosphäre oder Stimmung in der Bevölkerung zu erzielen. Die Lebensqualität der Bevölkerung wird so nicht gesteigert. Eine Souveränität Deutschlands ist absolut nicht zu erkennen.

    • christian says:

      19. August 2020 at 11:17

      Danke, für Eure Kommentare. Wie perfide diese Beeinflussung der Menschen durch einen Staat, Tiefenstaat oder was auch immer ist und was sie für Folgen hat, kann ich immer noch nicht begreifen. Vor ein paar Wochen dachte ich noch, es gebe 2 verschiedene Ansichten der Menschen – nein, es sind 2 verschiedene Realitäten, in denen die beiden Gruppen von Menschen leben. Sie sind sich fremd, feindlich und können einander nicht mehr verstehen, wie in einer babylonischen Sprachenverwirrung. Die einen glauben, was manche alternative Medien sagen und ihr gesunder Menschenverstand, andere was die offiziellen Medien sagen und ihr Bedürfnis, einer vermeintlich schützenden Obrigkeit zu vertrauen. Diese letzteren haben sich einreden lassen, dass wir ihre Sicherheit gefährdeten. Und mit Angst setzt jede Logik und Vernunft aus.
      Man kann in den meisten Läden nicht mehr einkaufen ohne einen Kampf zu führen oder sich vorher zu unterwerfen, indem man eine Maske aufsetzt und deren falsche – zumindest aus meiner Sicht falsche – Realität anerkennt. Diese Situation, sich entweder zu unterwerfen oder sich nonkonformistisch gegen das Falsche im Sinne des Einstehens für eine Wahrheit durchzusetzen, ist genau die Situation des Mars-Pluto, der gerade (Mitte August) besonders scharf wirkt, in Kombination zum Mars-Saturn, gegen die Staatsgewalt.
      Was können wir jetzt tun? Die werden alles tun, die große Demonstration am 29.8. zu verhindern, zu sabotieren, zu diffamieren, zu diskreditieren… Sie werden Grenzen schließen, Autobahnen sperren, die Demonstration kurz vorher verbieten oder die Demonstranten mit aggressiven V-Leuten unterwandern, vielleicht Militär einsetzen, Falschinformationen streuen, uns in den Medien klein und hässlich reden…. Vielleicht berufen sie sogar vorher einen Lockdown ein oder legen das Internet lahm. Was tun wir dann? Und was können wir sonst noch tun, als einzeln in Läden, auf der Straße und in unserem Umfeld zu vertreten, was wir für wichtig und richtig erachten?

  3. Andreas Altwasser says:

    19. August 2020 at 18:28

    Was können wir tun? Der Ernst fängt dann an, wenn sie uns alle mit Gewalt zur Zwangsimpfung holen. Die Geschichte wiederholt sich erneut; im römischen Reich war es nicht anders, als z.B. die Christen verfolgt wurden. Wie sagte Jesus angeblich so treffend: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt.“

    Diese Welt ist die Welt des Demiurgen und seiner Arschkriecher und in dieser gibt es für sie keinen Platz für Wahrheit, Güte und Liebe für den nächsten. Das erkennt man schon allein an dem weltweiten Ausbeutersystem des brutalen Kapitalismus.

    Das einzige, was wir tun können, ist dem Himmel einen Platz auf Erden zu geben, mehr können wir nicht tun. Und zum Trost sei euch allen gesagt, das System narrt selbst seine Getreuen, denn alles muss vergehen.

    Das Fische-Neptun-Prinzip dagegen, symbolisiert Ewigkeit und Frieden, das ist damit gemeint, dem Himmel einen Platz auf Erden zu schaffen, jeder für sich individuell. Schaut in eurer Horoskop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.